Herzlich Willkommen beim Bioverband Erde & Saat

Erde & Saat Wintertagung

Humusaufbau: Der Weg zu gesunden Böden mit Klimaschutz

 

Unsere Wintertagungen finden heuer am 2. März in Bildungshaus Hippolyt (3100

St. Pölten, Eybnerstraße 5) und am 3. März am Strasserhof der Familie Übleis (OÖ, 4623 Gunskirchen, Strassern 1) statt. Die Wintertagungen stehen ganz im Zeichen des Humusaufbaues.

Am Vormittag dürfen wir Gerhard Dunst begrüßen. Dieser wird uns das Humusauf-bauprojekt der Ökoregion Kaindorf vorstellen, sowie die Wege zum Humusaufbau in Theorie und Praxis erläutern.

Gerald Dunst ist Mitbegründer der Ökoregion Kaindorf, wo er für den Aufbau des Humusprojektes verantwortlich war. Beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit Humus und Kompost.  Er ist Autor der Fachbücher „Humusaufbau: Chance für Landwirtschaft und Klima“ und „Kompostierung und Erdenherstellung: Praxisbuch und Anleitung für Hausgarten, Landwirtschaft, Kommune und Profi“. Seit zwanzig Jahren produziert er mit seiner Firma "Sonnenerde" hochwertige Komposte und Fertigerden. Seine neueren Projekte beziehen Pflanzenkohlen und Schwarzerde mit ein. Die Themen Humusaufbau und Klimaschutz wurden zu seiner Lebensaufgabe!

Am Nachmittag haben wir Landwirte eingeladen, die bereits an diesem Projekt teilgenommen haben. Wir sind schon gespannt auf ihre Erfahrungen und Strategien für den Humusaufbau.

Nähere Infos gibt es noch hier!

Imker - Thermische Varroabekämpfung mittels Hyperthermie

Die Firma Ecodesign ist an uns herangetreten und bietet unseren Imkern eine Informationsveranstaltung bezüglich der Varroabekämpfung mittels dem Varroa Controller an. Genauere Informationen findet man unter www.varroa-controller.com. Diese Information dürft ihr auch gerne an euren Imkerkollegen weiterleiten.

Wer Interesse an dem Varroa Controller hat, soll sich bitte bei Andreas Wiesinger unter wiesinger@erde-saat.at oder 0664 / 26 32 757 melden.

Weiterbildungsverpflichtung ÖPUL Bio

Das Jahr 2018 hat begonnen und in diesem Sinne möchten wir euch darauf hinweisen, dass im Rahmen vom ÖPUL 2015 „Biologische Wirtschaftsweise“ – 5 Stunden an Weiterbildung pro Betrieb notwendig sind und diese müssen bis Ende  2018 zu absolvieren.

Bioverbände und das LFI bieten solche Veranstaltungen an, welche mit dem Hinweis gekennzeichnet sind, dass diese Veranstaltung für die Weiterbildung BIO angerechnet wird. Bereits im Jänner gibt es schon wieder interessante Veranstaltungen, deshalb hier ein kleiner Ausblick