Ankündigung von Veranstaltungen

Bio Austria Bauerntage 2020

"Klima & Wandel", unter diesem topaktuellen Thema stehen die Bauerntage 2020 im Bildungshaus Schloss Puchberg.

Es wird zahlreiche spannende und informative Vorträge von hochkarätigen ReferentInnen geben. Frau Prof. Helga Kromp-Kolb und Frau Dr. Anita Idel sowie Herr DI Johannes Haas und Frau Petra Wähning – bekannt aus dem Film "Zeit für Utopien" – werden am Eröffnungstag Fakten und Mythen rund um den Klimawandel aufzeigen, und uns Mut machen, für die neuen Herausforderungen gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Bio-Betriebe stellen dazu ihre Ideen und Strategien vor. 
Hier gehts zum Programm:

https://www.bio-austria.at/event/bauerntage/

Wann: 28. bis 30. Jänner
Wo: Bildungshaus Schloss Puchberg

Einladung zur Erde & Saat Saatguttagung

 

Thema: Vorteile von Landsorten in der Ernährung

 

 Montag, 24. Februar 2020, Bildungshaus St. Hippolyt, Eybnerstraße 5, 3100 St. Pölten (Parkhaus)

 

Programm:

09:00 – 09:15  Eröffnung und Begrüßung

 

09:15 – 09:45  Sortenerhalt ist Staatsauftrag

Unser erster Referent Dr. Klaus Fleißner arbeitet seit Jahren für die Bayrische Landesanstalt für Landwirtschaft in Bayern. Die Sortenvielfalt bei Kulturpflanzen und Nutztierrassen hat in Bayern wie auch bei uns in Österreich in den letzten 100 Jahren stark abgenommen und Herr Fleißner arbeitet seit Jahren zu diesem Thema. Im neuen Regierungsprogramm der neuen österreichischen Bundesregierung ist unter anderem die Förderung der Züchtung von samenfestem Bio-Saatgut bereits verankert. Dr. Fleißner erzählt uns seinen Ansatz in welcher Form der Erhalt genetischer Ressourcen Aufgabe der Regierung ist.

 

9:45 – 10:30    Qualität in der Nahrung

Unser zweiter Referent Dr. Bertold Heyden hat vor ca. 30 Jahren als Saatgutforscher und Getreidezüchter das Keyserlingk-Institut gegründet, welches sich sowohl mit Fragen der Saatgutforschung als auch mit der Züchtung unter anderem neuer regionaler Getreide- und Linsensorten für den ökologischen Landbau beschäftigt. Sein erster Vortrag beschäftigt sich mit dem Thema Qualität in der Nahrung (Weizenunverträglichkeit etc.).

 

10:45 – 12:00 Rekultivierung von alten Sorten

Dr. Klaus Fleißner erzählt uns von Projekten, wo er mit Landwirten alte Sorten rekultiviert hat und mit der gesamten Lebensmittel-Kette (Landwirt-Mühle-Bäckerei-Gastronomie) auch die Vermarktung realisiert hat und wie sie dabei mit namhaften Betrieben (zum Beispiel Brauerei Stiegl) zusammenarbeiten.

 

12:00 – 13:30 Mittagessen

 

13:30 – 14:30 Weiterentwicklung von alten Landsorten durch Selektion

Dr. Bertold Heyden erzählt uns von Projekten wie er mit Landwirten alte Landsorten durch Selektion weiterentwickelt hat und damit z. B. spezielle Weizensorten mit geringem ATI-Wert (Amylase-Trypsin-Inhibitoren) gezüchtet hat. Auch bei diesen Initiativen steht die enge Zusammenarbeit zwischen Landwirten, Bäckern und Handel im Fokus.

 

14:45 - 15:30   Qualität alpiner Sommerweizenlandsorten

Emil Platzer ist Landwirt, Student der Universität für Bodenkultur und Mitarbeiter der Arche Noah und präsentiert seine Masterarbeit.

 

15:30 – 17:00  Zeit für Fragen und Diskussionen

 

 Auf euer Kommen freuen sich das Team von ERDE & SAAT und ARCHE NOAH!

 

ANMELDUNG ERFORDERLICH!

“Name, Veranstaltungsort und nehme teil“ bis

spätestens Montag, 17. Februar 2020

an kontakt@erde-saat.at oder per Telefon 02863/58016, Wolfernstraße 20b, 4400 Steyr.

Tagungsgebühr bar inkl. Mittagessen:

€ 50,-- für Erde & Saat Mitglieder und Fördermitglieder

€ 70,-- für Nicht-Mitglieder, € 35,-- Studierende / Schüler

Umsetzung der 5 Schritte zur Bodengesundung

 

Auch 2020 finden wieder Erfahrungsberichte der regenerativen Landwirtschaft von den Referenten Gerhard Weißhäupl, Franz Brunner und Hubert Stark statt.

 

Ziel dieser Veranstaltung ist eine Vertiefung des Wissens für eine regenerative Landwirtschaft.

 

Termine: jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr

 

Donnerstag, 27. Februar 2020 (Kärnten)
Mochoritsch Griffen-Rast, Gewerbestraße 11, 9112 Griffen

 

Dienstag, 3. März 2020 (Bayern)
Chiemgau Akademie, Högeringer Str. 25, 83071 Stephanskirchen

 

Freitag, 6. März 2020 (Niederösterreich)
Bildungswerkstatt Mold, Mold 75, 3580 Horn

 

Wir bitten um Anmeldung unter: office@biogetreidemarkt.at

 

Seminarbeitrag € 80,- pro Betrieb inkl. Unterlagen ohne Verpflegung.