Erde & Saat Wintertagung 2020

Wann: Freitag, 17.1.2020, 9 Uhr
Wo:     Bildungsh. St. Hippolyt, Eybnerstraße 5, St. Pölten
oder
Wann: Samstag, 8.2.2020, 9 Uhr
Wo:     Bio-Hof Radlgruber, Tiestling 4, 4502 St. Marien

Zeigerpflanzen im Ackerbau

Christoph Ableidinger arbeitet seit Jahren für die Bioforschung Austria und ist als sogenannter Bionaut tätig. Bionauten sind Menschen, die die unleugbaren Vorteile biologischer Landwirtschaft nicht nur wissenschaftlich untermauern,  sondern dieses Wissen auch einer möglichst breiten Öffentlichkeit nahebringen wollen. Wer Beikräuter bzw. Unkräuter regulieren will, sollte sich mit ihnen befassen und sie verstehen lernen. In diesem Vortrag erfahren Sie, Beikräuter bzw. Unkräuter am Feld zu erkennen und die Ursachen für ihr Auftreten zu verstehen. Damit können Sie die Beikräuter auf Ihren Äckern als Zeigerpflanzen nutzen (Bodenuntersuchung für „intelligente Faule”) und passende Strategien zur Regulierung finden. Nutzen wir die Aussagen der Pflanzen, um die richtigen pflanzentechnischen Maßnahmen setzen zu können.

Klimafitte Fruchtfolge

Unser Referent Manuel Böhm arbeitet seit einigen Jahren als selbstständiger Bioberater in ganz Österreich. Er konnte schon viel Erfahrungen und Wissen aus der Praxis zusammentragen. Aufgrund der vielen Wetterextreme braucht die Landwirtschaft unter anderem Änderungen in der Fruchtfolgegestaltung sowie einen gezielten Anbau von Zwischenfrüchten.
Manuel zeigt uns viele Tipps, wie man den Boden so schonend bewirtschaftet, dass auch extreme Wetterperioden überdauert werden können. Zusätzlich wird er die richtige Fruchtfolge, Untersaaten und Zwischenfrüchte ansprechen, die Basis für den Humusaufbau unserer Böden sind.
 

 

Tagungsgebühr bar inkl. Mittagessen:
€ 50,-- für Erde & Saat Mitglieder und Fördermitglieder

€ 70,-- für Nicht-Mitglieder   € 35,-- Studierende / Schüler

Anmeldung:

“Name, Veranstaltungsort und nehme teil“ an kontakt@erde-saat.at oder per Telefon 02863/58016
Für Niederösterreich (St. Pölten): spätestens Freitag, 10. Jänner 2020
Für Oberösterreich (St. Marien) spätestens Freitag 31. Jänner 2020